Kirche und ihre Gemeinden als Mitgestalterinnen der Energiewende - gerecht und partizipativ

Aktionswand: Erneuerbare Energie


Dezentral

Bürgernah

Umweltfreundlich


<<-- Zurück zur Aktionswand


1) Welche Erneuerbaren Energien kennen Sie?



2) Ein "Smart Grid" ist:

a) ein neues Telekommunikationsgerät
b) ein intelligentes Verteilernetz zur Stromversorgung
c) eine neu entdeckte Vogelart in Papua Neuguinea

Hier finden Sie die richtige Antwort ->


3) Wie viele Menschen waren 2012 im Bereich der erneuerbaren Energien beschäftigt?

a) 82 500
b) 193 700
c) 377 800

Hier finden Sie die richtige Antwort ->


Informationen:

Die erneuerbaren Energien sind das Herzstück des Umbaus unserer Energieversorgung. Damit unsere Welt bewohnbar bleibt, muss unsere Energieversorgung auf andere Füße gestellt werden: Weg von den atomaren und fossilen (endlichen) Energieträgern hin zu den erneuerbaren Energien.

Windenergie, Sonnenenergie, Biomasse, Wasserkraft, Erdwärme

Alle erneuerbaren Energieträger sind wichtig, aber auf die Mischung kommt es an. Da Sonne und Wind vom Wetter abhängig sind, müssen sie durch eine konstante Energiequelle ergänzt werden. Diese Aufgabe übernehmen Bioenergie, Wasserkraft und Erdwärme.

Um Schwankungen auszugleichen und eine zuverlässige Verteilung zwischen Erzeugung und Verbrauch in den Regionen zu gewährleisten, müssen intelligente Stromnetze (smart grids) installiert werden.
Unbedingt notwendig, für eine gelingende Energiewende, ist eine aktive Einbeziehung der Bevölkerung; auf allen politischen Ebenen. Dazu gehören auch neue Betreibermodelle, bei denen die Bürgerinnen und Bürger selbst als aktive Teilhaber und Unternehmer auftreten können.
(nach „Die deutschen Bischöfe“, Empfehlungen zur Energiewende, 2.12.2013)


<<-- Zurück zur Aktionswand



DIESES PROJEKT WURDE GEFÖRDERT VON:

Die Verantwortung für den Inhalt dieser
Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.

Logo: Bundesministerium für Umwelt,Naturschutz und Reaktorsicherheit Logo: Umweltbundesamt